Uhren

Tissot

Seit 1853 begeistert und überrascht Tissot seine Kunden mit innovativen Produkten. Dank seines besonderen Pioniergeists ist das in der kleinen Stadt Le Locle im Schweizer Jura gegründete Unternehmen heute in 150 Ländern vertreten. Angefangen bei der ersten Taschenuhr mit zwei Zeitzonen aus dem Jahr 1853 bis hin zur revolutionären T-Touch mit Touchscreen hat man es bei Tissot stets verstanden, mit den neuesten technologischen Entwicklungen Schritt zu halten. Tissot war immer schon ein Vorreiter in Sachen Werkstoffe und Design und hat sogar Uhren aus Stein, Holz oder Perlmutt im Angebot.

Mehr infos

Rado

«Was wir uns vorstellen können, können wir umsetzen, und was wir umsetzen können, setzen wir um.» Dank der Vision eines durch seinen unerschütterlichen Glauben an die Kraft der Technologie beseelten Mannes entwickelte sich die einfache Manufaktur für Uhrenbauteile zu einer Marke von internationalem Renommee.


Die Geschichte von Rado beginnt 1917 in der kleinen Schweizer Gemeinde Lengnau, als die drei Brüder Fritz, Ernst und Werner Schlup die Uhrwerkmanufaktur Schlup & Co. gründen. Genau 40 Jahre später, im Jahr 1957, entsteht die Rado Uhren AG, die ihre erste Uhrenkollektion unter ebendiesem Namen präsentiert – der Anfang einer einzigartigen Erfolgsgeschichte.

Plus d'informations

Certina

1888: Gründung der Manufaktur in Grenchen. Zuverlässigkeit – Präzision – Innovation: Mit dieser Philosophie führen die Brüder Kurth das Schweizer Uhrenunternehmen und positionieren sich so schon bald weit vorne auf dem internationalen Uhrenmarkt. Certina orientiert sich aus Tradition stets an der modernsten Technik und verwendet für seine Modelle nur die besten Materialien wie Titan, Edelstahl 316L, Saphirglas und die berühmten, in der Schweiz hergestellten ETA-Uhrwerke. Im Preissegment zwischen CHF 300 und CHF 2’000 ist das Unternehmen auf dem Schweizer Sportuhrenmarkt führend.

Hamilton

Seit über sechzig Jahren verführen Hamilton-Uhren weltweit die grössten Stylisten der Filmbranche. Die in Form, Material und Design charakteristischen Uhren sicherten sich einen Platz in den verschiedensten Produktionen, angefangen bei Actionfilmen («Stirb langsam», «Ocean’s Eleven», «Predators») über Science-Fiction-Filme («Men in Black», «Independence Day») und Komödien («Kiss & Kill», «Mini-Max», «e-m@il für Dich», «Blaues Hawaii») bis hin zu den Dramen («A Beautiful Mind – Genie und Wahnsinn», «The Good German – In den Ruinen von Berlin»).

Plus d'informations

Calvin Klein

Der US-amerikanische Designer Calvin Klein und die Swatch Group bündelten 1997 ihr einzigartiges Talent in cK Watch, einer Uhrenmarke mit markantem, klarem und modernem Design. Dies war die Geburtsstunde eines neuen und unnachahmlichen Uhrentyps: der Uhr als Modeaccessoire. Heute schmücken über 200 «Swiss Made»-Modelle für Männer und Frauen die Schaufenster in über 60 Ländern. Als Antwort auf den aktuellen Trend sind die geometrischen Formen von 1997 weicheren, organischeren, sinnlicheren und kompakteren Linien gewichen.

Plus d'informations

Claude Meylan